Pilates and Stretch mit Natascha Eyber

30. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (44,5 Min) findest Du im internen Bereich.
Diese Mattenklasse eignet sich besonders gut für heiße Sommertage! Die Balance von Kraft und Flexibilität ist eine der wichtigen Faktoren in Pilates. Auch wenn in jeder Pilatesstunde die Dehnung gefördert wird, so sehnen sich manche doch ab und an nach intensiveren Dehnungsmomenten. Für genügend Anstrengung ist aber trotzdem gesorgt!!!
Level: alle Level — Trainer: Natascha Eyber
Gerät: Matte, Magic Circle — 22.7.2016

Ausrollen auf dem Rollholz mit Claudia Lau

28. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (26,5 Min) findest Du im internen Bereich.
In dieser Sequenz lernst Du einige mögliche Übungen mit dem Rollholz kennen. Ausrollen des Faszien Gewebes steht hier im Fokus. Es werden immer wieder spannende und überzeugende Vergleiche zwischen der behandelten und der unbehandelten Seite durchgeführt.
Bleibe bei den Übungen immer im wohl-fühl-Bereich.
Das Rollholz ist ein gut durchdachtes und natürliches Produkt welches es in den Ausführungen Erle und Buche gibt.
Es wurde entwickelt von der Schwarzwälder Firma „blackforestsport“.
Weitere Informationen unter: www.rollholz.com
Level: 1-2 — Trainer: Claudia Lau
Gerät: Rollholz, Matte — 19.9.2016

Beine-Po-Programm mit Michaela Bimbi-Dresp

25. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (21 Min) findest Du im internen Bereich.
Dieses Workout macht die Beine schlank wie straff und formt den Po knackig. Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem unteren Quadranten, vernachlässigt dabei aber nicht die präzise Pilates-Technik und die Prinzipien der STOTT PILATES® Methode.
Level: 2 — Trainer: Michaela Bimbi-Dresp
Gerät: Matte — 21.7.2016

Barre Workout

21. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (38 Min) findest Du im internen Bereich.
Dieses ist eine knackige Barreworkout Einheit. Nach sanfter Mobilisation folgen einige Schwünge, dann knackige Übungen für Beine,Po, Arme und Bauch. Den Abschluss bildet eine Dehnung.
Du kannst anstelle der Ballettstange auch die Küchenanrichte, einen stabilen Stuhl mit hoher Lehne, oder eine Balkonbrüstung wählen. Bei der Arbeit mit dem Tube empfiehlt sich z.B. die Türklinke.

Mehr Informationen zum DoBAR Training bekommst Du unter: www.barreworkout.eu
Level: 1-2 — Trainer: Kerstin Bredehorn
Gerät: Pilates Ball, Toningbälle, Tube — 5.4.2016

10 fiese Rückenminuten mit Antje Korte

16. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (18 Min) findest Du im internen Bereich.
Hier erwartet Euch … genau das. Wir haben das wunderbare Element Pilates-Ball genutzt, um ein paar nette Kräftigungen für Schulter, Mittleren Rücken und den großen Rückenstrecker zu trainieren, bei mir wie immer verbunden mit abschließender Mobilisierung und Entspannung. Das ist großer Spaß!
Level: 2 — Trainer: Antje Korte
Gerät: Matte, Pilates Ball — 11.06.2016

Elizabeth Larkam’s Oov Repertoire

14. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (67 Min) findest Du im internen Bereich.
Wir sind sehr dankbar, dass Elizabeth Larkam mit uns ihr Repertoire auf dem Oov teilt. Der Oov ist ein großartiges Gerät, mit dem nicht nur die Tiefenstabilität, sondern auch Balance und Mobilisation trainiert werden kann. Elizabeth nennt den Oov das „faszienfreundlichste“ Gerät.

Elizabeth’s Kreativität und Wissen sind herausragend. Danke Elizabeth!
Entwickler des Oovs ist der Osteopath Daniel Vladeta.
Polestar ist der offizielle Anbieter für die Ausbildung mit dem Oov. Bei Interesse bitte unter oov.com.au nach den aktuellen Terminen schauen.
Danke auch an Jens Friebel von Novacare/Sissel für das Sponsoring des Videos.

We’re very thankful that Elizabeth shared her Oov reperoire with us. The Oov is an outstanding piece of equipment, on which one can not only train the deep core muscles, but also balance and mobility. Elizabeth calls the Oov the „most fascia friendly“ piece of equipment.
Elizabeth’s creativity and knowledge are outstanding. Thank you Elizabeth for sharing!
Inventor of the Oov is the Osteopath Daniel Vladeta.
Polestar is official provider of the Oov education. Visit: oov.com.au for courses in the complete Polestar Oov curriculum.
Thanks to Jens Friebel for sponsoring the video shoot.
Level: 2 — Trainer: Elizabeth Larkam
Gerät: Matte, Oov — 3.9.2016

Bewegte Wirbelsäule mit Bea Eggimann

11. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (32 Min) findest Du im internen Bereich.
Deine Wirbelsäule steht im Zentrum dieser Masterclass. Erlebe wie durch die Pilates Bodymotion Prinzipien sich deine Wirbelsäule, länger, stabiler und beweglicher anfühlt.
Level: 2 — Trainer: Bea Eggimann
Gerät: Matte, Pilatesball — 25.6.2016

„Optimierte Hüft-Streckung“ – Iliopsoas & Hüftgelenke

6. September 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (38,5 Min) findest Du im internen Bereich.
Trainer als auch Mit den Übungsvorschlägen aus der CenterCircle®-Methode möchte ich sowohl alle Interessierten ansprechen. Mein Übungs-Angebot steht unter dem Motto „Fit bis 105“, und jeder kann sich nach Lust und Bedürfnis an dem Bewegungs-Buffet bedienen. Von den Fortgeschrittenen wünsche ich mir den „Anfängergeist“ eines Zen-Schülers zum neugierig spüren, ohne sich von vorhandenem Wissen beeinflussen zu lassen. Anfängern empfehle ich zusätzlich zum Üben mit den Videos auch persönlichen Unterricht bei einer Fachkraft. Das taktile Feedback von einem Profi ist durch kein Wort und kein Video, zu ersetzen!
In der CenterCircle®-Methode steht der Wohlfühl-Aspekt ganz oben, sie ist daher auch für Einflüsse aus anderen Methoden offen.
Ich freue mich, wenn Übungen aus meinen Videos weitergegeben werden und mehr Menschen dadurch zu mehr Lebensfreude kommen.

Dieser Übungsblock hat das Schwerpunkt-Thema „Psoas“/“Iliopsoas“, also den Hüftbeugemuskel. Eine extrem wichtige Struktur für die Haltung und einen aufrechten Gang!
Die obersten Fasern des M. psoas minor haben Kontakt zum Zwerchfell, dem wichtigsten Atemmuskel. Auf dem M. psoas gleiten atembedingt die Nieren täglich ca. 1000 m rauf und runter. Ist der M. iliopsoas verkürzt, kann die Leiste, also das Hüftgelenk nicht vollständig strecken. Langes Sitzen fördert die Verkürzung des M. iliopsoas. Mit einem verkürzten M. iliopsoas ist korrektes aufrechtes Stehen und Gehen nicht möglich, und viele ungünstige Kompensationsmechanismen treten in Kraft. Den M. iliopsoas lang und geschmeidig zu trainieren ist daher eine äußert wertvolle Übung!
Wenn ich in der Politik was zu sagen hätte, wäre auch der „Franklin-Psoas-Stretch“ (wie die „Meniskenmassage“ aus Video 1), Bestandteil des Sportunterrichts der 1./2. Klasse. Wenn wir solche Übungen rechtzeitig lernen dürften, würden wir vermutlich alle weniger Krankenkassenbeitrag bezahlen!

Im Video starten wir mit zwei vorbereitenden Übungen: „Bioferkelchen suhlt in Heilerde“, das kennt Ihr vielleicht schon aus dem Video „Becken-Beckenboden-Hüftgelenke“. Anschließend zeigen wir zwei Varianten für die passive Hüftgelenksentspannung mit Theraband und mit menschlicher Unterstützung.

Die Kernübung in diesem Video ist der „Franklin-Psoas-Stretch“. Hierbei wird vorrangig der M. iliakus, also der Teil des M. iliopsoas, der die Beckenschale auskleidet, exzentrisch gedehnt. Das exzentrische Dehnen hat den Vorteil, daß wir den Muskel gleichzeitig lang und kraftvoll trainieren.

Es wäre hilfreich sich vor den Übungen mit der Anatomie des M. iliopsoas vertraut zu machen. Dazu findet Ihr hier einen Video-Link, der in weniger als 2 Minuten Lage und Funktion perfekt erklärt.

Da der „Franklin-Psoas-Stretch“ zum unterrichten ca. 20 Min. braucht, stelle ich mit der „Schwiegermutter“ noch eine deutlich kürzere Variante vor.
Auch das „Y-Band“ (Ligamentum iliofemorale), mit einer Zugkraft von bis zu 350 kg, werden wir anschauen. Das „Y-Band“, vorne am Hüftgelenk, wird bei jeder vernünftigen Hüftstreckung beim Gehen vorgedehnt/gespannt, so dass unser Bein eigentlich durch eine Art „Recoil“ wieder „zurück schnalzt“.

Zum Abschluss gibt es eine kleine Zwechfell-Entspannung, sie erleichtert sowohl die Atmung und verbessert die Rotation der Brustwirbelsäule. Wer auf der rechten Seite genau hinspürt, kann sogar seine Leber streicheln.

Noch ein wichtiger Hinweis, bevor Du loslegst: den „Franklin-Psoas-Stretch“ bitte wirklich meditativ langsam ausführen!
Viel Freude beim nachspüren, wünscht Dir Christin! ☺

Level: alle Level — Trainer: Christin Kuhnert
Gerät: Noppenbälle, Hocker/Stuhl, Theraband — 23.7.2016

Noppenbälle
Bezugsquelle: http://www.pilates-muenchen.de/pdf/Bestellformular_Equipment.pdf
Die Noppenbälle sind eines meiner wichtigsten Trainings-Hilfsmittel. Sie eignen sich neben der Fuß-Massage auch sehr schön für eine Massage im Bereich der Gesäßmuskeln oder im Stand an der Wand für den oberen Rücken. Die Noppenbälle kommen in drei von vier Videos zum Einsatz. Sie sind deutlich weicher als die typischen deutschen „Stachelbälle“. In Europa produziert, sind diese Bälle zu fairen Bedingungen hergestellt und nahezu unverwüstlich. Man kann sie sogar in der Waschmaschine bei 30° waschen, und sie machen die Wäsche dabei schön fluffig. Über das Ventil kann man Luft zugeben oder ablassen. Die Bälle haben einen Durchmesser von 9-11 cm.
• Evtl. falls vorhanden ein Keilkissen oder ein anderes größeres Kissen. Gut eignen tun sich auch größere Kissen mit z.B. Dinkelspelz.
Theraband
!! Alternativ kann man auch ein Tuch oder den Bademantelgürtel benützen. !!