Bauchprogramm mit Michaela Bimbi-Dresp

31. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (24,5 Min) findest Du im internen Bereich.
Ein super-effektives Workout für den flachen Bauch und eine schlanke Taille- anstrengend, aber nicht akrobatisch und somit für jeden geeignet, der Schweiß und Six-Pack nicht fürchtet.
Level: 2 — Trainer: Michaela Bimbi-Dresp
Gerät: Matte — 21.7.2016

Vorstellung von Michaela Bimbi-Dresp

30. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare

Bildschirmfoto 2016-07-30 um 21.03.51
Michaela Bimbi-Dresp erhielt seit frühester Kindheit professionellen Unterricht in Gesellschaftstanz, Rock’n Roll, Jazz/Musical/Ballett und nahm erfolgreich an zahlreichen nationalen und internationalen Wettkämpfen und Show-Auftritten für Bühne und TV teil.

Während eines langjährigen USA-Aufenthalts zwischen 1995-2002 ließ sie sich zunächst beim American Council on Exercise zum Personal und Group Fitness Trainer ausbilden.

In 1999 begann sie ihre fortlaufende, langjährige Ausbildung zur Trainerin und Ausbilderin bei der weltweit größten Pilates-Ausbildungs-Organisation STOTT PILATES®. In 2002 eröffnete sie das bekannteste Pilates-Studio Münchens: PILATESBODY für erstklassiges Kundentraining und STOTT PILATES® Trainer-Ausbildung.

2006 erschien Ihr erstes Buch „Das große Pilates-Buch“ und in 2010 zwei weitere Bücher: Pilates mit DVD und Pilates mit Theraband.

Seit 2009 gehört Michaela zu dem auserwählten Kreis der STOTT PILATES® „Lead Instructor“, einer kleinen Gruppe von Ausbildern weltweit, die die größte Kompetenz in der Trainer-Ausbildung seit Jahren nachgewiesen haben.

Füße & Knie mit Christin Kuhnert

28. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (39,5 Min) findest Du im internen Bereich.
Mit den Übungsvorschlägen aus der CenterCircle®-Methode möchte ich sowohl Trainer als auch alle Interessierten ansprechen. Mein Übungs-Angebot steht unter dem Motto „Fit bis 105“, und jeder kann sich nach Lust und Bedürfnis an dem Bewegungs-Buffet bedienen. Von den Fortgeschrittenen wünsche ich mir den „Anfängergeist“ eines Zen-Schülers zum neugierig spüren, ohne sich von vorhandenem Wissen beeinflussen zu lassen. Anfängern empfehle ich zusätzlich zum Üben mit den Videos auch persönlichen Unterricht bei einer Fachkraft. Das taktile Feedback von einem Profi ist durch kein Wort und kein Video, zu ersetzen!
In der CenterCircle®-Methode steht der Wohlfühl-Aspekt ganz oben, sie ist daher auch für Einflüsse aus anderen Methoden offen.
Ich freue mich, wenn Übungen aus meinen Videos weitergegeben werden und mehr Menschen dadurch zu mehr Lebensfreude kommen.

In diesem Video stelle ich eine dreiteilige Übungsserie zur Fußmassage mit dem Noppenball vor, die sich sehr gut zum Stundenanfang anbietet, da auf unserer motorischen Großhirnrinde der Fuß eine sehr große Repräsentationsfläche hat (deutlich größer als z.B. für den Rücken). Wenige Minuten „Warm-Up“ haben einen tollen Trainingseffekt auf den ganzen Körper!
Daran anschließend geht es um die Aufrichtung des Fersenbeins für eine dynamische Sprungkraft des Fußes. Hierfür stelle ich zwei verschiedene Herangehensweisen vor, einmal von den Füßen aus, dazu benutzen wir ein Theraband; und einmal von der Rotation der Oberschenkel ausgelöst, dazu benützen wir einen Noppenball.
Im Wohlfühlteil kommt die Massage für die Knöchel und Waden, die je nach Ausführungsvariante durchaus auch in ein „Wohlweh“ gehen kann.
In der „Angler-Übung“ geht es um die Artikulation der vielen gelenkigen Verbindungen des Fußes. Diese Bewegung stellt allerdings auch den Bewegungsablauf dar, den wir im ganz normalen Gehen auch ausführen (sollten).
Zum Abschluss des Fußteils zeigen wir das „Party-Spiel“ für die intrinsische Fußmuskulatur, die sogenannten „einheimischen“ Muskeln.

Der Knie-Teil beginnt wieder mit einer Einladung für eine angenehme Selbstmasse mit den Noppenbällen.
Die „Menisken-Massage“ ist eine meiner wichtigsten Übungen im Rahmen der Knie-Prävention. Wenn ich in der Politik was zu sagen hätte, wäre sie Bestandteil des Sportunterrichts der 1./2. Klasse. Wenn wir solche Übungen rechtzeitig lernen dürften, würden wir vermutlich alle weniger Krankenkassenbeitrag bezahlen!
Also auf „Start“ drücken und viel Freude beim mitturnen! Eure Christin ☺

Level: alle Level — Trainer: Christin Kuhnert
Gerät: Noppenbälle, Hocker/Stuhl — 23.7.2016

Noppenbälle
Bezugsquelle: http://www.pilates-muenchen.de/pdf/Bestellformular_Equipment.pdf
Die Noppenbälle sind eines meiner wichtigsten Trainings-Hilfsmittel. Sie eignen sich neben der Fuß-Massage auch sehr schön für eine Massage im Bereich der Gesäßmuskeln oder im Stand an der Wand für den oberen Rücken. Die Noppenbälle kommen in drei von vier Videos zum Einsatz. Sie sind deutlich weicher als die typischen deutschen „Stachelbälle“. In Europa produziert, sind diese Bälle zu fairen Bedingungen hergestellt und nahezu unverwüstlich. Man kann sie sogar in der Waschmaschine bei 30° waschen, und sie machen die Wäsche dabei schön fluffig. Über das Ventil kann man Luft zugeben oder ablassen. Die Bälle haben einen Durchmesser von 9-11 cm.

Vorstellung von Christin Kuhnert

27. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare

Vita-Bild
Nach meiner Tanzausbildung in München war ich als Tänzerin in New York 1991-98.


1991 habe ich in New York die Pilates-Methode kennen und lieben gelernt. Ein Stipendium der Carl Duisberg Gesellschaft ermöglichte mir umfangreiche Studiengänge im Bereich
Simonson-Tanz-Technik, Tanz-Medizin und eine reha-orientierte Pilates-Lehrer-Ausbildung. Nach meiner Rückkehr nach Deutschland habe ich 1998 meine eigene Methode – die Center
Circle®, Pilates Methode – entwickelt und war damit Pionierin auf dem Pilates-Ausbildungsmarkt.

Immer hungrig nach weiteren Körper- und Bewegungs-Erfahrungen beschäftige ich mich seit vielen Jahren intensiv mit folgenden Methoden: Spiraldynamik®, Franklin-Methode®, Qi-
Gong, Gyrotonic® und Feldenkrais.

Meine diversen Aus- und Fortbildungen waren immer schon an der Grenze zwischen Training und Therapie, so dass mein Interesse an Anatomie, Physiologie, Neurologie und Pathologie
weiter wuchs.


Erste Seminare in Osteopathie besuchte ich 2003. Weitere Themen, wie die Faszienarbeit, Prävention & Rehabilitation, wie auch das Beckenbodentraining ergaben sich ganz
natürlich aus meiner Arbeit. Diverse Seminare in makroskopischer Anatomie an der Uni gaben mir ein gutes Verständnis für physiologische und anatomische Zusammenhänge.


2009 gab es einen Wendepunkt in meinem Leben. Eine mißglückte Knie-Operation mit anschließender 8-monatiger Beinlähmung, zwang mich mein CenterCircle®-Pilates-Studio in
München aufzugeben. Ich nutzte die Zwangspause um mich auf die Heilpraktiker-Prüfung vorzubereiten und eröffnete 2011 meine Praxis in Seeshaupt.


Ergänzend habe ich eine Ausbildung in Ernährungsmedizin absolviert.

Freude am Lernen und meine fast unstillbare Neugier haben mich einer breiten Palette an Themen näher gebracht. U.a. Labordiagnostik, Taping, Massagen, Ergonomie,
Hormontherapie, Atemtherapie, Meditation und Entspannungsmethoden.

Als Dozentin bin ich im In- und Ausland aktiv. Neben dem CenterCircle®-Pilates-Repertoireunterrichte ich auch diverse Präventionsangebote, u.a. für die LMU, Klinikum der Universität
München.


Hobbys und Leidenschaften:

Kraft tanken kann ich beim singen und musizieren. Ich genieße jeden Sonnenstrahl, liebe Tiere und bin gerne in der Natur. Mit großer Dankbarkeit lebe ich in Seeshaupt zwischen dem
Starnberger See, den Osterseen und den Bergen – mein tägliches Geschenk!

Faszien Pilates mit Stefanie Rahn

24. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (44 Min) findest Du im internen Bereich.
Die Faszination am faszien-fokussiertem Training bleibt ungebrochen, fühlt man sich nach jeder Einheit geschmeidiger und beweglicher. Diese Stunde startet und endet mit der Aktivierung der  tiefen Frontallinie. Mit ihrer Hilfe gelegen Schwünge und Sprünge umso besser. Der Roller wird zur Unterstützung und Stabilisation eingesetzt.
Level: 2 — Trainer: Stefanie Rahn
Gerät: Matte, Pilates Rolle — 5.7.2016

„dancin´chi“ mit Susanne Grüthling

19. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (54 Min) findest Du im internen Bereich.
„dancin´chi“ ist energetisch, tänzerisch, sanft und fitnessorientiert und stellt eine Verbindung zwischen östlicher Bewegungsmeditation und westlicher Dynamik her. Es ist sehr nah an das bekannte ganzheitliche „trilochi“ – Bewegungskonzept angelehnt. Auch hier in diesem „dancin`chi“ – Video liegt der Schwerpunkt auf der Aktivierung und Anregung des Energieleitsystems (Meridiane/Bindegewebe). Die vielen schwungvollen, kreisenden „moves“ harmonisieren und energetisieren das gesamte Körpergewebe und seine Strukturen. Vier energetisch und inhaltlich unterschiedliche Sequenzen schmelzen zu einem fließenden Ganzkörpertraining. Die Übungsfolgen werden in Achtsamkeit, Konzentration und einer hohen Bewegungsqualität geübt und wiederholt bis alles ineinander fließt. Dann stellt sich eine selbstverständliche Verbindung von Musik, Bewegung und Atmung ein. Auf diese Weise wird nicht nur die äußere, sondern auch die innere Balance gestärkt. Durch Visualisierung und Anwendung der Bildsprache, wird die Bewegungsausführung geistig leichter und freier. „dancin´chi“ schenkt Lebensfreude, hält jung und flexibel, stärkt das Herzkreislaufsystem und entspannt auf allen Ebenen.
Level: 1-2 — Trainer: Susanne Grüthling
Gerät: 0 — 14.06.2016

Vorstellung von Susanne Grüthling

19. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare

Bildschirmfoto 2016-06-19 um 18.16.39
„Haltung Aufrichtung Präsenz – Musik ertönt – Körper bewegt sich – Füße Knie Becken Wirbelsäule Schultern Arme Hände Kopf Gesicht Stimme – tanzen – verschmelzen – fließen – wiegen drehen kreisen – beugen strecken – dehnen- im ewigen Augenblick – dem intuitiven Prozess folgend – achtsam authentisch – atmend – mit Hingabe Liebe – frei – humorvoll – Glücksgefühle steigen auf – Worte erklingen – Lachen – Verbindung mit dem Ganzen – gemeinsam – wir – in Raum und Zeit – Verbreitung Ausdehnung Integration – Innen wie Außen – Außen wie Innen – bewegte Lebendigkeit – kraftvoll und sanft zugleich – Klarheit – harmonischer Übergang – langsam ruhig – Stille Frieden – Dankbarkeit – Gnade.“

In dem o.g. Text beschreibt Susanne ihre Tätigkeit als Tänzerin, Trainerin und Gesundheitscoach. Beruf und Berufung sind für sie ein großes Ganzes. Das herrliche Gefühl der Freude, des Glücks und der Lebendigkeit, welches sie selbst seit Kindesbeinen an im Tanzen und in der Bewegung zur Musik verspürt, wollte sie schon immer in höchster Qualität erfahrbar machen und gemeinsam mit Anderen teilen. In die eigene ursprüngliche Bewegung, Schwingung, Energie, Kraft und Größe zu kommen, darin begleitet, unterstützt und leitet Susanne ihre Kursteilnehmer und –innen in den diversen Unterrichtsformen an – gepaart mit Leichtigkeit, Stimmigkeit und einer ordentlichen Portion Humor.

– Diplom-Sportlehrerin

– Tätigkeit im Fitness Gym Dortmund GmbH u.a. als Kursleiterin

– selbstständige Beraterin für ein ganzheitliches Wohlbefinden und mehr Lebensqualität beruhend auf einer gesunden Lebensweise

– über 25-jährige Berufserfahrung als freiberufliche Group-Fitness-Trainerin und Choreografin in Dance (street-jazz, deephouse-dance), Step, Bodyworkout-Programmen sowie Expertin für Trilochi, Pilates, Wirbelsäulengymnastik, Yoga und Entspannung (diverse Aus- und Forbildungen seit 1991 bis heute)

– Gründerin und Inhaberin des Fitnessstudios „turnhalle – die fitnesslounge“ in Dortmund (2006 – 2011)

– Inhaberin „Move & Dance“ das ganzheitliche Studio für Bewegung und Tanz in Dortmund (2003 – 2006)

– Ausbilderin beim DFAV e.V. (dt. Fitness- und Aerobic Verband ) im Bereich Aerobic-B-Lizenz und Dance-Workshops ( 1991 – 2002)

– lizensierte Nordic-Walking-Trainerin (seit 2002)

Variationen mit dem Pilates Ball mit Antje Korte

13. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (73 Min) findest Du im internen Bereich.
Der Ball ist ein wunderbares Utensil, um Euer Workout mit neuen, spaßigen Variationen zu bereichern. Er kann sowohl bei der Mobilisierung unterstützen als auch altbekannte Übungen erschweren und so neu kitzeln …
Eine solche Mischung aus Entspannung und Herausforderung erwartet Euch in diesem Workout. An den Anfang der Stunde habe ich Mobilisierung und Entspannung gestellt, genau die richtige Basis, um dann ein paar kleine, feine Stabilisierungen darauf aufzubauen. Neugierig …? Viel Spaß!
Level: 2 — Trainer: Antje Korte
Gerät: Matte, Pilates Ball — 11.06.2016

Additional Tutorial

10. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (7 Min) findest Du im internen Bereich.
In diesem Video erklärt Elizabeth noch einmal genau, worauf es in dieser Übung ankommt. Laterale Verschiebung ist für viele ein ganz neues Bewegungsmuster, also ruhig noch einmal anschauen, damit daraus keine Rotation und keine Lateralflexion wird.
Auch dieses Video ist auf Englisch.
Level: 2 — Trainer: Elizabeth Larkam
Gerät: Matte — 1.7.2016

Matwork mit Elizabeth Larkam (auf Englisch)

10. Juli 2016 von Team Q | Keine Kommentare


Das Video in voller Länge (58 Min) findest Du im internen Bereich.
Wir sind so stolz eine DER Internationalen Pilates Koryphäen auf unserer Seite zu haben. Eine der kreativsten in der Szene.
In dieser Einheit erlebst Du Bewegungen, die Dir vielleicht völlig unbekannt sind und nicht zum Pilates Repertoire gehören, sehr inspiriert durch Moshé Feldenkrais (da sind die Friends :-)).
Logisch aufgebaute Sequenzen, die Deinen Gang verbessern, auch die Rückwärtsgehbewegung!
Genieße Elizabeths Humor, ihre wundervolle Bewegungsausführung gepaart mit einem riesigen Wissen.
Elizabeth entschuldigt sich dafür, dass sie nicht auf Deutsch unterrichten kann. Falls Fragen zum Verständnis auftreten, bitte unten kommentieren. Kerstin wird sich bemühen so schnell wie möglich die Fragen/ Übersetzungen zu klären.
Level: 2 — Trainer: Elizabeth Larkam
Gerät: Matte — 1.7.2016